Erfolgsprojekte

Projektbeispiele

Die Akteure der BÜRGERENERGIE SCHWARZWALD eG können jahrelange Erfahrung in der Umsetzung von Solarprojekten vorweisen – vom kleinen Privatdach bis hin zur Solaranlage auf großen Industriedächern. Erfahren Sie hier mehr über unsere  bisherigen Projekte.

Solarenergie

PV-Anlage Dornhan

Standort: Dornhan
Gesamtleistung 749 kWhp
Inbetriebnahme: 11-2020
Anzahl Module : 2238
Jährlicher Ertrag (Schätzung): 8250.000 kWh

Berufschule Oberndorf

Standort: Oberndorf
Installierte Leistung: 99 kWp
In Betrieb seit August/September 2020
Erwarteter Jahresertrag: 100.000 kWh

Wasserwerk Brandeck

Standort: Brandeck
Installierte Leistung: 89,9 kWp
In Betrieb seit 22.1.2020
Erwarteter Jahresertrag: 79.000 kWh

 

Sägewerk Frey Waldachtal

Standort: Waldachtal
Installierte Leistung: 313 kWp
In Betrieb seit August/September 2020
ErwarteterJahresertrag:: 285.000 kWh

PV-Anlage Evangelische Kirche Lauterbach

Diese Anlage wurde durch besondere Umstände begleitet. Wir hatten gewartet, bis das Dach schneefrei war, für das Gerüst musste mit der Fräse der Schnee am Boden weggeräumt werden.
Wir waren gerade dabei, die Unterbau-Montage durchzuführen, da kam aus dem politischen Berlin am 22. Februar eine Hiobsbotschaft.
Die Ministerien von Wirtschaft und Umwelt hatten ohne Vorwarnung beschlossen, die Einspeisevergütung drastisch zu senken und das bereits zum 9.3., also gerade mal 2 Wochen später.
Wir setzten alle Hebel in Bewegung, um das Material vorzuziehen, um am 9.3. am Netz zu sein.
Inzwischen hatten sich die Proteste gegen diese Berlin-Entscheidung so lautstark gemeldet, dass in zähen Auseinandersetzungen zwischen Parlament und Regierung zunächst die Frist vom 9.3. auf den 1.4. verlängert wurde.
Wir hatten also wieder etwas Luft. Zum Schluss gab es eine Inbetriebnahme durch Zeugennachweis, bei dem mit Hilfe von brennenden Glühbirnen nachzuweisen ist, dass die Anlage Strom in die Wechselrichter liefert. Alles ging gut.

Standort: 78730 Lauterbach
Installierte Leistung: 24,18 kWp
In Betrieb seit Ende März 2012
Investition: ca. 42.000 EUR
Erwarteter spezifischer Jahresertrag: 750 kWh / kWp (18.135 kWh)

Jahr2012*201320142015201620172018
Ertrag [kWh]15.39017.100  19.67020.670 
spez. Ertrag [kWh/kWp]636,48707,20     

* die ersten 3 Monate fehlen natürlich

PV-Anlage Erddeponie Peterzell

Im Spätsommer 2012 wurde uns die Erd-Deponie in Peterzell als Standort angeboten. Wir standen im Wettbewerb mit einem anderen Anbieter, der eine großflächige, nachführende PV-Anlage konzipierte. Wir dagegen planten eine feststehende Anlage, die beim Vergleich klare Vorteile hinsichtlich Leistung, Flächenverbrauch und Kosten je kWp aufzeigte, so dass sich der Besitzer der Deponie für unser Angebot entschieden hat. Kaum hatten wir die Nase vorne, gaben wir einem Planungsbüro auch schon den Auftrag einen Bebauungsplan und eine Teilflächennutzungsplanänderung professionell in Angriff zu nehmen, denn wir wussten in der Zwischenzeit schon Bescheid darüber, dass eine PV-Anlage auf einer Erd-Deponie nicht vergleichbar sein wird mit einer PV-Anlage auf einem Dach. Was vor uns lag, war ein Hürdenlauf durch den Vorschriftenwald der unterschiedlichsten Behörden und Trägern öffentlicher Interessen. Das Büro Gfrörer in Empfingen war uns von der Stadtverwaltung Alpirsbach empfohlen worden und so kam es dann auch. Die ein- und auszuhaltenden Termine und Fristen waren ein besonderer Faktor, dazu kam noch die Zeit um die Jahreswende, in der sich solche Fristen automatisch verlängern. Wir mussten uns auf einen Zeitraum von günstigstem Fall bis zu einem halben Jahr einstellen, dann durfte aber auch kein größerer Einspruch dabei sein. Zur Verstärkung und für den Bauantrag banden wir noch das Büro Planen + Vermessen unserer AR-Chefin mit ein. Kurzum, es lief alles sehr gut, alle zogen am gleichen Strang, das Rathaus, der Ortschaftsrat, der Gemeinderat, das Landratsamt und die sonstigen Träger öffentlicher Interessen, die Grundstücksnachbarn an der Deponie selbst, das Wetter und die Bank. Dafür herzlichen Dank. Alles passt zusammen. Im Laufe des Jahres 2012 kamen durch neue Mitglieder auch ein größerer Betrag an Eigenmitteln zusammen, so dass wir mit einem über 20% tigen Eigenkapitalanteil an der Finanzierung der Anlage rechnen konnten, was den Zinssatz für die Fremdfinanzierung durch KfW-Kredite sehr positiv beeinflusste. Nachdem die endgültige Freigabe am 19. April erteilt wurde, blieben gerade noch gut 10 Tage, um die Anlage komplett  aufzubauen.

Standort: 72275 Alpirsbach-Peterzell
Installierte Leistung: 690,83 kWp
In Betrieb seit 25. Juni 2013
Investiion: ca. 927.000 EUR
Erwarteter Jahresertrag: 1.020 kWh / kWp (704.646 kWh)
Jahresertrag 2013: 390.930 kWh seit 25.06.2013 = 565,88 kWh / kWp
(Soll für diesen Zeitraum: 356.551 kWh = 516,12 kWh / kWp)

PV-Anlage Tanklager Alpirsbacher Klosterbräu

Die Installation der Anlage war ein Wettlauf mit der Zeit und dem Wetter. Die Brauerei plante die Erneuerung des Tankhaus-Daches, das in die Jahre gekommen und nicht mehr dicht war. Eine neue nicht mehr flache, sondern mit einem Neigungswinkel von 7° versehene Haube, nach Süden ausgerichtet, sollte auf das alte Dach mit einem Zwischenraum montiert werden. Es gab Verzögerungen durch statische Berechnungen und besondere Anforderungen der Bahn, die in geringem Abstand vorbeifährt. Das 28 Meter hohe Tankhaus wurde komplett eingerüstet, was uns zu Gute kam, so konnten wir dieses Gerüst für unsere Montagearbeiten unmittelbar nach Abschluss der  Dach-Montage nutzen. In luftiger Höhe hat unser Solarstromer-Team in kürzester Zeit die Außenmontage realisiert, denn wir rechneten jeden Tag mit dem ersten Schnee. Und so war es dann auch, wir hatten das letzte Modul auf dem Dach montiert, alle Kabel zusammengeführt und über ein Rohr im Tankhaus nach unten geführt, da kam anderntags der große Schneefall, der das Dach dann bis weit in den Januar hinein zudeckte. Die Innenmontage verlief problemlos, so dass wir eine Woche vor Weihnachten ans Netz anschließen konnten. Uns allen fielen Steine vom Herzen.

Standort: 72275 Alpirsbach
Installierte Leistung: 47,36 kWp
In Betrieb seit Dezember 2010
Investiion: ca. 131.000 EUR
Erwarteter Jahresertrag: 800 kWh / kWp (37.888 kWh)

Jahr20112012201320142015201620172018
Ertrag [kWh]48.84647.16438.994  37.38034.990 

PV-Anlage Stadt- und Sporthalle Dornhan

Mit großer Freude haben wir unseren Mitgliedern und Bürgern von Dornhan mitgeteilt, dass wir bereits Mitte November 2011 auf den neuen Dächern der Stadt- und Sporthalle in Dornhan angekommen waren und die ersten der 502 Sunpower-Solar-Module bereits montiert sind.

In einer Info-Veranstaltung im Farrenstall in Dornhan hat Herr Bürgermeister Huber denvielen anwesenden Gästen die Entscheidungsfindung im Stadtrat erläutert und dabei auch erwähnt, dass nicht nur unser Angebot sondern auch die Beteiligungsmöglichkeit für die Bürger, durch unsere genossenschaftliche Organisationsform, eine große Rolle spielte. Das Interesse an unserer Energie-Genossenschaft und den Informationen über die Photovoltaik-Anlage selbst war sehr groß. Nach unserer Präsentation wurden viele Fragen gestellt, so dass die muntere Runde erst spät beendet war. Im Nachgang haben sich dann über 30 neue Mitglieder bei uns eingeschrieben und zusammen mit den Einlagenerhöhungen bestehender Mitglieder Einlagen gezeichnet, die die angestrebten 15% Eigenkapital zur Finanzierung der Anlage weit überschritten haben.

Es hat geklappt, wir waren zu Weihnachten fertig geworden . Unsere neue Anlage auf den Stadt- und Sporthallen in Dornhan ist noch im alten Jahr ans Netz gegangen. Quasi auf den letzten Drücker konnten die wesentlichen Arbeiten abgeschlossen werden. Nicht nur wir waren unter Zeitdruck und daher sehr dankbar für das milde Wetter im Dezember, auch die EnBW war es, die so viele Anschlussarbeiten vorliegen hatte, dass sie einige Anlagen erst im neuen Jahres anschließen konnte, darunter auch unsere.

Standort: 72175 Dornhan

Installierte Leistung: 164,15 kWp

In Betrieb seit Ende Dezember 2011

Investiion: ca. 382.000 EUR

erwarteter Jahresertrag: 950 kWh / kWp (156.000 kWh)

Jahr2012201320142015201620172018
Ertrag [kWh]173.483153.774  164.170158.370 
spez. Ertrag [kWh/kWp]1.056,83936,79      

PV-Anlage Senioren-Residenz Lauterbach

Auf der Suche nach neuen Objekten können wir uns immer wieder auf einen verlassen: Christoph Stocker aus Lauterbach,
ein Akteur in der Bürgerinitiative “SolarLokal”, in der die Gemeinde Lauterbach Mitglied ist. Er hat den Bau unserer neuesten Photovoltaikanlage auf dem Dach der Senioren-Residenz Lauterbach initiiert.

Hier beschritten wir erstmals einen neuen Weg: Wir ließen die PV-Anlage im April 2014 auf das Dach der Senioren-Residenz bauen und vermieteten die Anlage an den Betreiber der Residenz, die Paritätischen Sozialdienste Stuttgart (Pasodi).
Die Bürger-Energie bleibt Eigentümer der Anlage, die Pasodi Betreiber derselben. Sie kann ihren eigenerzeugten Strom im eigenen Haus verbrauchen und den Überschuss ins öffentliche Netz einspeisen.

Das ist für beide Seiten interessant: Die Bürger-Energie Schwarzwald hat eine kalkulierte Miete, die sich ggf. an künftige Strompreiserhöhungen des externen Stromlieferanten anpasst, für die Pasodi als Betreiber ist der eigenerzeugte Strom einige Ct / kWh günstiger als der eingekaufte Strom. Es ist also eine klassische Win-Win-Situation, beide Seiten profitieren.

Standort: 78730 Lauterbach
Installierte Leistung: 63,25 kWp
In Betrieb seit Mai 2014
Investition: ca. 89.500 EUR
Erwarteter Jahresertrag: 790 kWh / kWp (50.000 kWh)

PV-Anlage Marktzentrum Alpirsbach (Penny-Dächer)

Unser erstes BEA – Projekt hat rechtzeitig vor der Absenkung der Einspeisevergütung zum 1. Juli 2010 den Kontakt mit Sonne und Stromnetz aufgenommen. Es herrschte sehr große Anspannung, da die Lieferanten der Technologie aufgrund der großen Nachfrage in Engpässe kamen, ihre Zusagen öfter in Frage gestellt wurden und wir trotz engem Schulterschluss unserer Sache nicht sicher waren, bis wir die Module, Wechselrichter und all die anderen Teile auf dem Hof hatten. Obwohl noch ein paar Teile fehlten, um die Anlage komplett zu haben, konnte die Strom-Produktion schon starten. Petrus hat uns zum Auftakt viel Sonne geschickt, so dass die Zähler bereits viel zu tun hatten und schon nach den ersten 3 Wochen 3664 kWh als generiert meldeten.

Standort: 72275 Alpirsbach
Installierte Leistung: 54,9 kWp
In Betrieb seit Juli 2010
Investiion: ca. 148.000 EUR
Erwarteter Jahresertrag: 850 kWh / kWp (46.665 kWh)

Jahr20112012201320142015201620172018
Ertrag [kWh]57.02253.794 46.559  34.59051.790